Die Ba­sics – Bildformate JPEG, PNG und GIF

Die Basics ist eine Beitragsserie, in der ich dir die Grundlagen der digitalen Welt erklären und näherbringen möchte. Das sind die Basics zu den meist genutzten Bildformaten im Internet – JPEG, PNG und GIF.

JPEG

Das Bildformat JPEG ist die am häufigsten im Internet verwendete Rastergrafik. Der große Vorteil im Vergleich zu PNG oder GIF? JPEG unterstützt ein großes Farbspektrum mit bis zu 16 Millionen Farben und lässt sich mit allen gängigen Bildbearbeitungsprogrammen komprimieren. Deshalb eignet sich das Bildformat besonders gut für Websites, welche auf schnelle Ladezeiten angewiesen sind. Auch ich verwende für alle Beitragsbilder dieses Dateiformat. Leider kann das JPEG keine Transparenz darstellen.

PNG

PNG ist genau wie JPEG eine Rastergrafik. Im direkten Vergleich verfügt das PNG über eine verlustfreie Kompression. Somit ist das Bildformat ideal für Firmenlogos auf einer Website geeignet. Zusätzlich unterstützt die Rastergrafik Transparenzen per Alphakanal.

Auch auf Facebook empfehle ich dir das Bildformat PNG zu nutzen. Einen ausführlichen Artikel zu den Bildgrößen von Facebook und die Verwendung des Bildformats PNG findest du im Beitrag Die richtigen Bildgrößen für Facebook.

GIF

Das GIF ist ein Bildformat mit geringer Farbtiefe. Es kann maximal 265 verschiedene Farben speichern und ist somit für einfache Bilder bestens geeignet. Auch das GIF unterstützt eine Transparenz per Alphakanal. Besonders häufig wird das Bildformat für kleine Animationen verwendet. Das GIF kann nämlich mehrere Einzelbilder abspeichern und diese nacheinander abspielen. Somit entsteht der Eindruck einer kleinen Animation. Auch das GIF ist komprimierbar – je kleiner das Dateigewicht, umso weniger Farben können angezeigt werden.

Die Bildformate im direkten Vergleich

Hier habe ich für dich noch eine kurze Zusammenfassung, mit allen Bildformaten im direkten Vergleich.

JPEGPNGGIF
Farbspektrum16 Millionen16 Millionen265 Farben
TransparenzNeinJaJa
KomprimierungJaNeinJa
AnimationNeinNeinJa

1 Kommentar